logo korstjens neu

Martin Korstjens

Financial Planner, EFC Bensheim

Tel.: 06251 - 98 48 22 2
Mobil: 0152 - 53 26 33 57
martin.korstjens@efc.ag

Renovation-Plus-Immobilienfonds ICD 7 gehört zu den besten laufenden Geschlossenen Fonds Deutschlands

25.02.2019

Primus Valor ICD 7 auf Platz 1 und 3 aller laufenden Geschlossenen Fonds

Gerade einmal ca. 2,5 Jahren seit Schließung des ICD 7 wurden den Anlegern mittlerweile mehr als 60 Prozent ausgeschüttet - davon 26 Prozent allein im Jahr 2018. Damit kommen Anleger laut Berechnung von FONDS-professionell auf eine durchschnittliche Auszahlung von 15,38 Prozent pro Jahr. Das ist Rang 1 aller noch laufenden Geschlossenen Fonds in Bezug auf die Ausschüttung in 2018 (Betrachtungszeitraum bis 26.8.2018) und Rang 3 in Bezug auf die durchschnittliche Ausschüttung während der Laufzeit.

ICD 8 und ICD 9 schreiben Erfolgsgeschichte der Renovation-Plus-Fonds nahtlos fort

Im Mai 2018 wurde der ICD 8 mit dem Rekordergebnis von knapp EUR 84,7 Mio. Eigenkapital geschlossen. Mittlerweile voll investiert, liegen die geplanten Mietrenditen in der Regel bei über 6,5 Prozent p. a. - und damit im Durchschnitt höher als prospektiert. Anleger können im Vergleich zu den ersten Beteiligungen sogar noch von den immer günstigeren Finanzierungszinsen inkl. KfW-Förderprogrammen zusätzlich profitieren.
Seit 1. Oktober 2018 ist der Nachfolger verfügbar: Der Primus Valor ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus (ICD 9). Schon jetzt stehen ca. 1.000 (hauptsächlich) Wohneinheiten mit über 83.000 qm Fläche in Mittel- und Oberzentren verteilt auf 27 Städte in sechs Bundesländern als Investitionsziel fest. Die geplante Mietrendite der Objekte liegt wieder bei durchschnittlich ca. 6,5 Prozent.

Alle seit 2007 aufgelegten Immobilien-Fonds im Plan oder deutlich darüber

Doch nicht nur die Renovation-Plus-Fonds der Primus Valor AG entwickeln sich besser als geplant; auch die mit einer geplanten Haltedauer der Immobilien von mindestens 10 Jahren noch vermögensverwaltend konzipierten Investments G.P.P. 1 bis G.P.P.4 laufen im Plan oder teilweise sogar deutlich besser. So hat der G.P.P.1 sein erstes Immobilien-Portfolio in 2018 verkauft. Durch die realisierte Wertsteigerung von ca. 100 Prozent auf Objektebene konnte eine Sonderausschüttung von 44 Prozent bezahlt werden.

Immobilien-AIF ImmoChance Deutschland 9 Renovation Plus (ICD 9) seit 1. Oktober in Vertrieb

Eckdaten der Beteiligung:

  • Geschlossener Publikums-AIF
  • Kauf von Wohnimmobilien in deutschen Mittel- und Oberzentren
  • Miet- und Wertsteigerungen der Objekte durch aktive Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen geplant
  • Auszahlungen*: 3,0 % p.a. für 2018, 4,5 % für 2019 und 5,0 % ab 2020**
  • Prognostizierter Gesamtrückfluss inkl. Verkauf vor Steuer* von 145,06 %**+ Gewerbesteueranrechnung
  • Platzierungsphase bis zum 31.12.2018 mit Verlängerungsoption bis zum 31.12.2019
  • Prognostizierte Laufzeit bis zum Ende des siebten Jahres nach Beendigung der Platzierungsfrist; durch Gesellschafterbeschluss mit mehr als 50% der abgegebenen Stimmen Verlängerung um bis zu 3 Jahre möglich
  • Mindesteinlage von EUR 10.000; Agio von 3 %

* Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung
** inkl. Rückzahlung des eingesetzten Eigenkapitals; bezogen auf das Kommanditkapital ohne Agio; pro rata temporis auf das Jahr, in dem der Auszahlungsanspruch entsteht

logo korstjens neu